Termine

Geplante Veranstaltungen sind zurzeit nicht gestattet und müssen abgesagt / verschoben werden!

Infos zu Veranstaltungstermine unter                                   'Kultur - Veranstaltungskalender'

Veranstaltungen in der Gemeindebücherei unter                   www.buecherei-nsw.de

Veranstaltungen Mehrgenerationenhaus der VG Asbach    www.mgh-neustadt-wied.de

 

CORONA-Pandemie

Informationen / HInweise der Ortsgemeinde Neustadt (Wied)

Die Ortsgemeinden Neustadt (Wied), Asbach, Buchholz, Windhagen und die VG Asbach weisen darauf hin, dass....
 

Die Regelungen der Erklärung der Ortsbürgermeister von Asbach, Buchholz, Neustadt (Wied) und Windhagen vom 15.03.2020 behalten entsprechend der 8. Corona-Bekämpfungsverordnung RLP Gültigkeit zunächst bis einschließlich 09.06.2020

 

  1. Die gemeindlichen Versammlungssätten (Bürgerhäuser, Sitzungsräume, Mehrzweckhallen, Sporthallen, Dorfgemeinschaftshäuser, Aussegnungshallen etc.) bleiben bis Ende Juni geschlossen.
    Bereits geplante Veranstaltungen müssen leider abgesagt/verschoben werden.
     
  2. Die Sportplätze bleiben bis voraussichtlich 10. Juni 2020 geschlossen.
     
  3. Zur Unterstützung von älteren Menschen werden in den Ortsgemeinden Angebote bei Einkäufen/Botengängen etc. koordiniert. Die Gemeindebüros stehen zur Verfügung.
     
  4. Gratulationen bei Jubilaren über 80 Jahre werden bis auf Weiteres nicht mehr persönlich durchgeführt, sondern telefonisch.

Mit diesen Maßnahmen wollen wir einen Beitrag dazu leisten, Infektionsketten zu durchbrechen und die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.
 

Das Gemeindebüro Neustadt (Wied) ist erreichbar unter der Tel.-Nr. 02683 - 930-510
Die Verbandsgemeindeverwaltung Asbach ist erreichbar unter der Tel.-Nr. 02683 - 912-0

 

*****

Auf den Tennisplätzen kann unter Auflagen ab Montag, 04.05.2020 wieder gespielt werden,
Das steht unter Verantwortung vom Tennisverein und über die erfolgt auch die dringend notwendige Terminvergabe.
Internet: www.tennisfreunde-neustadt.de

 

Die Spielplätze sind seit Montag, 04.05.2020 wieder geöffnet.
Hier ist jeder Nutzer*in dafür verantwortlich, dass das Kontaktverbot und die Abstandsregelung eingehalten werden.
Die Regelungen gelten auch für Kinder, verantwortlich sind die Eltern.

 

Alle Großveranstaltungen sowie Kirmes aber auch Dorf-, Wein-, Straßen- und Schützenfeste, auch Festivals, größere Konzerte und Sportveranstaltungen mit Zuschauern sind derzeit bis voraussichtlich 31.08.2020 untersagt.

*****

 

Wir danken für Ihr Verständnis!

 

Thomas Junior
Ortsbürgermeister Ortsgemeinde Neustadt (Wied)


Stand: 01 Juni 2020

Informationen des Landes Rheinland-Pfalz

Informationen des Landes Rheinland-Pfalz zur Corona-Pandemie finden Sie im Internet unter www.corona.rlp.de

 

Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (8. CoBeLVO) vom 25.05.2020 - gültig ab 27.05.2020
8._CoBeLVO.pdf
PDF-Dokument [625.1 KB]
Siebte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (7. CoBeLVO) vom 15.05.2020 - gültig ab 18.05.2020
7._CoBeLVO.pdf
PDF-Dokument [492.5 KB]

Informationsportale zur CORONA-Pandemie


Informationen der Verbandsgemeinde Asbach finden Sie unter

www.vg-asbach.de


Aktuellste Informationen zur Corona-Situation im Landkreis Neuwied und der Fieberambulanz gibt es unter

www.kreis-neuwied.de


Allgemeine Informationen finden Sie unter

www.rki.de


Bundesministerium für Gesundheit

www.bundesgesundheitsministerium.de

 

Folgende Service-Nummern sind verfügbar:

- 24-Stunden-Corona-Hotline:                                                     0800 - 99 00 400
 

- Corona-Hotline des Gesundheitsamtes Neuwied:                02631 - 803-888
 

- Service-Nummer der kassenärztlichen Vereinigung/
   Bereitschaftsarzt/-dienst:                                                                       116 117

 

- Corona-Ambulanz in der Verbandsgemeinde Asbach           0171 - 910 28 89
 
Corona Ambulanz, Margarethengarten 15, 53567 Asbach
  (Terminvergabe: werktags von 8.00 - 12.00 Uhr)

 

WICHTIG: Im Verdachtsfall immer zuerst zum Telefon greifen!!!

 

*****

 

Notfallmappe für den Arzt

Auf der Homepage der Verbandsgemeinde Asbach besteht die Möglichkeit eine "Notfallmappe" als Download herunterzuladen. Auf Wunsch kann diese auch über den Postweg zugestellt werden.

Nicht nur, aber gerade jetzt müssen viele Mitbürger*innen das Krankenhaus oder einen Arzt aufsuchen oder den Notarzt rufen.
Angehörige, aber auch die Betroffenen sind nicht immer in der Lage umfassend Auskunft über den Patienten zu geben.
Mit der ausgefüllten "Notfallmappe" haben die Ärzte und das Personal die Möglichkeit, alle wichtigen gesundheitsrelevanten Informationen und Erkrankungen schnell zu erfahren!

Die Datei finden Sie unter: Coronavirus-Informationen auf der Homepage der VG Asbach.
www.vg-asbach.de

App "meinOrt" ist online

 

Aufgrund der aktuellen Situation erleben wir alle, dass sich Informationen und Vorgaben sehr kurzfristig ändern. Um alle Bürger*innen zeitnah mit den aktuellen Informationen zu versorgen, bietet die Verbandsgemeindeverwaltung Asbach jetzt neben der Homepage www.vg-asbach.de

und den Facebook-Informationen auch eine App "meinOrt" an.

Diese App können Sie sich einfach über den AppStore/Google Play auf ihr Mobiltelefon laden.

Sobald die App installiert ist, wählen Sie den Ort: "Asbach (Verbandsgemeinde)" aus.

Dort finden Sie unter der Rubrik "Neues" die aktuellsten Informationen seitens der Verwaltung,

derzeit aktuelle Infromationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus.

Weitere amtliche Bekanntmachungen und sonstige amtliche Mitteilungen und ähnliche Nachrichten sind vorerst nicht über die App zu erhalten.

Unter der Rubrik "Verwaltung" sind die Kontaktdaten der Verwaltung usw. abrufbar.
Auch ist in der App das Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Asbach hinterlegt. Diese finden Sie unter der Rubrik "Mitteilungsblatt".

Ein Kontaktformular, über welches Sie auf direktem Wege Kontakt zur Verwaltung aufnehmen können, finden Sie unter der Rubrik "Info".
Weitere Informationen erhalten sie bei der Verbandsgemeindeverwaltung, Tel. 02683 - 912-254

Wir weisen darauf hin, dass für weitergehende Informationen dieser App nicht die Verbandsge-
meindeverwaltung Asbach verantwortlich ist.

   

             Aktuelles
 



Müllsammelaktion vom 01. - 07.06.2020

Der sechsjährige Paul Storz: „Müll liegen lassen find ich doof!“

Mit diesen deutlichen Worten macht der sechsjährige Paul Storz seine Haltung zu Müll in der Natur klar. Damit wandte er sich gleich an das Projekt „Mittelpunkt Familie“ in Neustadt. Denn bei den unzähligen Spaziergängen, die er in den letzten Wochen mit seiner Familie auf den heimatlichen Wald- und Wanderwegen unternommen hat, stellte er schnell fest, dass auffallend viel Müll und Hundekot herumliegen.

Neustadt. Zunächst beklagte Paul diesen Zustand bei seinen Eltern und fragte, ob es nicht möglich sei, gemeinsam mit seinen Freunden die Wege und Wälder vom Müll zu befreien. Da dies durch das bestehende Kontaktverbot aber leider nicht so möglich war wie er es sich vorstellte, holte er sich bei seiner Mutter, Sabrina Storz und ihrer Kollegin Eva Dech vom „Mittelpunkt Familie“ Rat, was er in dieser Situation tun könnte. „Es sollen so viele Kinder wie möglich dabei mitmachen, den Müll einzusammeln“, sagte er.

Schnell entwickelte sich die Idee, eine „Müllsammelaktion“ unter Corona-Bedingungen (also ohne große Gruppen und viele Kontakte) zu organisieren. Auf die Frage, wo der Müll gesammelt werden und wer die Entsorgung leisten könnte, hatte Paul schnell eine Antwort: „Ich schreibe dem Bürgermeister von Neustadt eine E-Mail!“ Dies tat er dann auch und rannte mit seinem Plan offene Türen bei Thomas Junior ein. „Ich finde es super, dass du dich für eine saubere Umwelt einsetzen willst, wirklich gut! Gerne werden wir das von der Ortsgemeinde unterstützen“, kam schon nach kurzer Zeit die Antwort aus dem Gemeindebüro. Damit entstand eine Zusammenarbeit von Ortsgemeinde, „Mittelpunkt Familie“ und Paul Storz.

Bei einer Videokonferenz mit den Mitarbeiterinnen des „Mittelpunktes“ nahm seine Planung dann genauere Formen an. Es soll eine Aktionswoche geben, in der alle Kinder eingeladen sind, mit ihren Eltern Müll einzusammeln, der dann an bestimmten Orten platziert und von den Mitarbeitern der Ortsgemeinde abgeholt und entsorgt wird. Statt Müllgreifer zur Verfügung zu stellen, wie Paul zunächst überlegt hatte, wird aufgrund der für die Kinder einfacheren Handhabung die Ortsgemeinde, mit Unterstützung der Firma M. Prangenberg GmbH in Neustadt, Arbeitshandschuhe für die Kinder und Müllsäcke zur Verfügung stellen. Diese können zu den bekannten Öffnungszeiten des Gemeindebüros mit der Anmeldung zur Sammelaktion abgeholt werden.

Starten wird die gemeinsame Aktions-Woche am Pfingstmontag, den 1. Juni und enden am darauffolgenden Sonntag, den 7. Juni. In dieser Zeit sind die Kinder und ihre Eltern dazu eingeladen bei einem oder mehreren Spaziergängen den herumliegenden Müll einzusammeln und an den Ablageorten (die basierend auf den Anmeldungen noch bekannt gegeben werden) zu deponieren. Bitte melden Sie sich und Ihre Familie bis zum 28. Mai im Gemeindebüro in Neustadt/Wied an, damit wir sinnvolle Sammelplätze für den Müll bekanntgeben können.

Auch wenn es natürlich hauptsächlich darum geht, unser Bewusstsein für unsere Umwelt zu schärfen, hat Bürgermeister Thomas Junior schon jetzt ein kleines Helferfest für alle großen und kleinen Helfer/innen als Dankeschön in Aussicht gestellt. „Lasst uns gemeinsam unsere Gemeinde wieder etwas sauberer und somit noch schöner und lebenswerter gestalten! Wir freuen uns schon jetzt auf eine gelungene Aktion und hoffen, dass viele Familien Pauls Wunsch nachkommen und tatkräftig mithelfen“, ist der Wunsch von Paul Storz, Mittelpunkt Familie und der Ortsgemeinde Neustadt.

(Quelle: NR-Kurier)


Liebe Familien,
schön, dass ihr bei derr Müllsammelaktion mit dabei seid und damit Pauls Idee von einer schöneren und besseren Natur hier in und um Neustadt verwirklicht.
Wir, vom "Mittelpunkt Familie", Paul Storz und die Ortsgemeinde Neustadt (Wied) freuen uns sehr darüber und sagen euch jetzt schon DANKE für eure Hilfe.

Vor und während der Aktionswoche ist Sabrina Storz, als Mitarbeiterin des "Mittelpunktes" für Euch erreichbar, falls es Fragen oder Ideen gibt.

Es wäre toll, wenn Ihr die von Euch gesammelten Müllsäcke fotografieren würdet, damit wir nach der Aktion wieder einen Bericht verfassen und die Erfolge präsentieren können.

Gerne schickt uns auch ein, zwei Fotos von Euch beim Sammeln, wenn das für Euch datenschutz- mäßig okay ist.

Sabrina Storz ist erreichbar unter Telefon: 0160 - 97 90 53 67 (auch per WhatsApp)

Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg - rock on

Paul Storz, Mittelpunkt Familie, Ortsgmeinde Neustadt (Wied)

Baustelle L 270 „Hauptstraße“ in Neustadt (Wied)

Im Zuge der Erschließung des „Sondergebietes Nahversorgung“ (neue Einkaufsmärkte) im Bereich der „Hauptstraße“ in Neustadt (Wied) ist aufgrund einer weiteren Straßensanierungsmaßnahme erneut eine Vollsperrung der Straße notwendig.

Die Vollsperrung der „Hauptstraße“ gilt vom 08.06.2020 – 12.06.2020.

Geplant ist aufgrund dessen wieder eine Großraumumleitung, die bereits ab der Autobahnausfahrt Neustadt (Wied) beginnt und den Verkehr auf die K 78 über die Ortslage Strauscheid nach Neustadt (Wied) umleitet.

Wir bitten die betroffenen Anwohner der Ortslage Neustadt (Wied) sowie der umliegenden Ortschaften schon jetzt um Verständnis für die kurzzeitigen Umstände.

 

Gemeindebücherei ist geöffnet

Seit Donnerstag, 23.04.2020 ist die Gemeindebücherei eingeschränkt wieder für ihre Nutzer geöffnet!

Es gelten folgende Öffnungszeiten: Dienstag, 15.00 - 18.00 Uhr, Mittwoch, 11.00 - 14.00 Uhr und Freitag 14.00 - 16.00 Uhr.

Es dürfen sich nicht mehr als 5 Besucher gleichzeitig in den Bibliotheksräumen aufhalten.

Medienrückgaben werden für 72 Stunden in bereitgestellten Kisten gelagert. Erst danach können diese vom Bibliothekspersonal zurückgebucht werden und erscheinen nicht mehr auf dem Bibliothekskonto des Entleihers.

Der Internetarbeitsplatz, der Leserauskunftsplatz und die Kaffeebar können nicht genutzt werden.

St. Margarita Kirmes in Neustadt (Wied) wird aufgrund von Corona-Pandemie abgesagt

Die vom 10. - 13. Juli 2020 geplante Kirmes in Neustadt (Wied) wurde von den Verantwortlichen nun ersatzlos abgesagt.

Die Entscheidung fiel in der Gemeindeleitung in Absprache mit den im Gemeinderat vertretenden Fraktionen.

Da Großveranstaltungen in Deutschland bis zum 31.08.2020 von der Bundesregierung untersagt worden sind, um das Risiko von neuen Ansteckungen mit COVID-19 zu verringern, führt kein Weg an dieser Entscheidung vorbei. Besprochen wurden auch Maßnahmen wie Abstandsregeln oder maximale Besucherzahlen. Diese lassen sich jedoch bei einer Veranstaltung wie einer Kirmes nicht umsetzen.

Die Entscheidung fiel allen Beteiligten nicht leicht, aber im Moment hat oberste Priorität: Die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen.

Wandern in unserer schönen Heimat

Wer in seiner Freizeit unsere schöne Gegend erkunden möchte, sollte die Gelegenheit nutzen einen der 14 ausgeschilderten Wanderwege innerhalb der Verbandsgemeinde Asbach zu erwandern.

Umfangreiches Kartenmaterial hierzu ist während der Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung Asbach, Zentrale oder im Gemeindebüro Neustadt (Wied) erhältlic.

Karte mit Beschreibung der Wanderwege im Detail 9,90 €

Karte zusammengefasst 3,00 €

Heimatmuseum "Bi et fröher wor"

Das Heimatmuseum ist auf Anfrage zu besichtigen.

Terminvereinbarung und Information im Gemeindebüro unter Tel. 02683 - 930-510

(mehr Informationen hier...)

Meldung defekter Straßenbeleuchtung Störung Gas und Strom in der Ortsgemeinde Neustadt (Wied)
Sie wollen eine defekte Straßenleuchte oder eine Störung der Straßenbeleuchtung in ihrer Straße/Ort melden. Das ist direkt online möglich
unter https://www.syna.de/Corp/stoerung-melden

Auf dieser Seite können auch Störungen vom Gas oder Strom online gemeldet werden.

Falls Sie die Online-Meldung nicht nutzen möchten, können Sie sich ans Gemeindebüro wenden.

www.feuerwehr-vgasbach.de

Die Feuerwehren der VG Asbach stellen sich vor

Infomationen über die Aufgaben undTätigkeiten bei den Freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach oder wie man aktives Mitglied wird.